Finanzieren Raucher wirklich die AHV?

Kosten des Rauchens

Quelle: http://www.bag.admin.ch/dienste/medien/1998/d/98082018.htm


Überraschung! Für jeden Franken den die Raucher an die AHV zahlen (damit finanzieren sie lächerliche 5 Prozent) bezahlen wir Krankenkassen- und Steuerzahler ihnen mehr als 6 Franken zudem ist jeder 20. Tabaktote ein Nichtraucher!

Dass die Raucher die AHV finanzieren ist gleich doppelt gelogen.

1 Die Tabaksteuern kommen tatsächlich der AHV zugute machen aber gerade
lächerliche 5 (fünf) Prozent der AHV aus!

2 Die Kosten der Raucher (Gesundheitskosten, Erwerbsausfall, persönliches
Leid usw) betragen nur schon in der Schweiz 28 Millionen pro Tag! Das heisst,
für jeden Franken den die Raucher an
die AHV abgeben gibt Ihnen die Allgemeinheit also Wir (Krankenkassenzahler Steuerzahler)
sechs Franken zurück. Das heisst: nach Abzug der AHV-Beiträge kostet die Schweizer Allgemeinheit das Rauchen schlappe
8.4 Milliarden pro Jahr.

Gäbe es keinen einzigen Raucher hätten wir 8.4 Milliarden Franken pro Jahr mehr in der Haushaltskasse!

Unglaublich, aber wissenschaftlich nachgewiesen. Auf die 710 Millionen Päckli verteilt die im Jahr in der Schweiz in die Luft gehen heisst das jedes Päckli müsste mehr als 10 Franken teurer werden um selbsttragend zu sein. Einen Vorteil hätten Passivraucher damit noch nicht!

Bei der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkasse zahlen Raucher nicht mehr (kein Verursacherprinzip, keine Eigenverantwortung).
Raten Sie mal warum Ihre Krankenkassenrechnung auch dieses Jahr wieder explodiert ist?!

Zunahme der ganz jungen schweizer Raucher innert der letzten 5 Jahre: Mädchen
111%, Jungen 41%.

Besonders zynisch: Tabakfirmen und Raucher behaupten Rauchen sei gut für die Allgemeinheit: „Jung sterben und die AHV nicht belasten“. Vom Moralischen mal abgesehen:
Die Kosten des Rauchens sind so unglaublich hoch, dass es billiger wäre, wenn diese Leute nicht rauchen und ein schönes längeres Leben führen würden.

Haben Sie Ihre Krankenkassenprämienerhöhung dieses Jahr schon bekommen?

Wir zahlen auch noch Milliarden für’s Passivrauchen!